Aufgepasst Ladys: Dampfen ist Salonfähig

Diese Seite wird noch erstellt.

 

 Anschlüsse / Gewinde:

510er Anschluss oder Gewinde:

 

  • Eines der häufigsten Anschlussgewinde für Tanksysteme und auch Tröpfler.

 

  • Als 510er wird auch der Anschluss der Standard Drip Tips benannt, hat aber nichts mit dem Gewinde am VD gemein.

 

801er bzw. 801er-Anschluss:

  • Dieser Anschluss wird häufig bei sogenannten Pen-Akkus oder ePipes verwendet und stellt eine Seltene Art des Anschlusses dar.

 

901er bzw. 901er-Anschluss:

  • Er wird vor allem bei Akkuträgern und größeren Verdampfern  verbaut. Gegensätzlich zum 510er und 801er-anschluss ist das Außengewinde am Akkuträger und das Innengewinde am Verdampfer.

 

Grundbegriffe

AFC / AC: AirFlow Control / Air Control:

 

  • So wird die Luftmengenregulierung von Verdampfern genannt. Die Luftzufuhr ist je nach Hersteller unterschiedlich gelöst worden. Einige haben eine Schraube oder einen Ring,  oben oder unten am Tank bei Tröpflern häufig seitlich.

 

  • Es gibt Drip Tips mit AC.

 

Akku / Akkumulatoren:

  • Ist schlichtweg eine wieder aufladbare Batterie. Hier gibt’s eine Menge verschiedene. Es ist wichtig, für den Akkuträger, den geeigneten Akku zu kaufen, allerdings sind auch für mich die Zahlen sehr verwirrend.

 

Ein grober Überblick

 

  • Amperestunden (mAh): ist eine Maßeinheit und bezeichnet die Ladekapazität von Akkus. Je mehr mAh umso länger dauert die Auf- bzw. Entladung. 2500mAh ist also der Strom der sich im Akku befindet.

 

  • Dann gibt’s da noch eine Angabe "A" z.B. 25A Das bedeutet, soviel Strom kann der Akku rausgeben. Höherer  A Wert = mehr Leistung auf einmal.

 

    Drip Tip  

    • Mundstück, durch das der Dampf inhaliert wird. Sitzt auf der Verdampferkammer oder beim 306er direkt auf dem Verdampfer. Wird häufig 510er DripTip genannt hat aber nichts mit dem Gewindeanschluss zu tun. Drip Tips gibt es eigentlich in allen erdenklichen Materialien auf dem Markt, die gängigsten sind Plastik oder Metal.

    Woher kommt die Bezeichnung für "Drip Tip"

    Drip Tip (Tropf Spitz) Zu Anfang wurde häufig der Tank z.B. von der eGo entfernt und durch einen Drip Tip ausgewechselt so konnte man das Liquid direkt auf die Heizwendel tropfen = besserer Geschmack. Auch um verschiedene Liquids zu probieren. Siehe Verdampfer 306er.

    Pyros

    • So werden die üblichen Zigaretten von den Dampfern genannt.

     

    Selbstwickler

    RBA:

    • Rebuildable Atomizer: Selbstwickelverdampfer: Eine RBA kann sehr leicht zerlegt werden. Im Vergleich zu fertigen  Verdampfern, kann man hier bereits etwas experimentieren und die individuellen Eigenschaften verändern. Allerdings nur mit begrenztem Platz. Wer mehr will müsste dann doch zur RTA oder RDA greifen.

     

    RDA:

    • Rebuildable Dripping Atomizer - Tröpflel Verdampfer,  bei dieser Art des Verdampfers wird das Liquid direkt auf den Träger (Watte, Silikat Schnur, Ottmann Schnur) und Wicklung gegeben. Für RBA, RTA, RDA und RDTA kann man fertige Coils kaufen und einsetzten oder auch selbst Wickeln.

     

    RDTA:

    • Rebuildable Dripping Tank Atomizer - Selbstwickel Tröpfelverdampfer mit kleinem Depo für Liquid oder einem Tank der gedrückt werden muss um das Liquid nach oben zum Verdampfer zu transportieren. 

     

    RTA:

    • Rebuildable Tank Atomizer - Tank Verdampfer:  bei dieser Art des Verdampfers wird das Liquid in einem Tank gespeichert und von Watte oder Docht an die Wicklung transportiert.

     

    Verdampfer

      

    306er Verdampfer:

    • 306er Verdampfer sind Tröpfelverdampfer. Man tröpfelt 2-4 Tropfen Liquid in den Verdampfer und erlebt eine Explosion des Geschmacks. Die Zugtechnik ist entscheidend. Oft genommen um Liquid zu Testen oder auch nebenbei um viel Geschmack zu erhalten.  Die 306er werden direkt auf den Akkuträger geschraubt und mit einem speziellen Drip Tip benutzt.